Das reziproke Revo-2-D/1-D Hüftgelenk

Hüftgelenk mit 1-D oder 2-D Bewegungsbegrunzung für eine reziproke Gehorthese

Auf Wunsch richten wir die Beckenschale nach den Körpermassen des Patienten an. (Revo-AG-)
Wählen Sie Ihre Ausführung und Größe:


Eine Besonderheit der Revo-2-D Hüftgelenke ist die 7+7 Gradstellung der Bewegungsachse.

Die erste Gelenkachsen- Neigung geht, frontal gesehen, um 7 Grad nach unten (um eine Außenrotation zuzulassen). Die Rotation bezieht sich dabei auf die Bewegung des Rumpfes zur unteren Extremität. Die Beine bleiben in der zuvor gewählten Laufrichtung ausgerichtet.

Die zweite 7 Grad Neigung läuft, horizontal gesehen, nach innen vorne und ermöglicht ein Vorverlagern des Hüftgelenks um ein Einquetschen beim Sitzen zu vermeiden.

Funktionen des Revo Hüftgelenks

Bildergalerie

Weitere Besonderheiten

  • Durch die Gewichtsklassifizierung Stabilität des Systems auch bei großen Patienten.
  • Bei den Größen Revo- ex-groß bis klein mit dem leicht zu bedienenden Sicherheitsverschluss, der ein ungewolltes Öffnen des Gelenkes verhindert. Bei Revo-infant mit einem Hebelverschluss für mehr Sicherheit bei den kleinen Patienten.
  • Lösbare Beckenverbindung, die eine Korrektur auch zu einem späteren Zeitpunkt ermöglicht.
  • Entwickelt für das unilaterale Gelenksystem.
  • Nicht zu verbiegende Verbindungsplatte.
  • Auch bei Bewegungseinschränkungen im Rumpf und Becken einsetzbar.
  • Geringe Gelenkbreite, um die Orthese auch unter der Kleidung und im Rollstuhl tragen zu können.

Aufgaben

Die Steuerung
  • Die Hüftadduktion nur während des Gehens reziprok leicht zu bewegen. (nur Revo-2-D)
  • Die Hüftabduktion nur während des Gehens reziprok leicht zu bewegen. (nur Revo-2-D)
  • Die Hüftextension für die gewählte Schrittlänge reziprok zu bewegen.
  • Die Hüftflexion für die gewählte Schrittlänge reziprok zu bewegen.
Erhöhung der Selbständigkeit
  • Bei Einsatz des unilateralen Konso- oder Blocker Kniegelenks kann, bei Kniebeugekontrakturen unter 20 Grad und ausreichender Kniestabilität, auf die Oberschenkelhülsen verzichtet werden.
  • Bei Revo-ex-groß bis klein wird über den Voreinstellmechanismus das Öffnen und Schließen ohne fremde Hilfe ermöglicht. Bei Revo-infant ist das Öffnen nur über eine Begleitperson über einen gespannten Hebel möglich.
Vergleich Revo 2-D und Revo 1-D
Bewegung Revo-2-D Revo-1-D
Beckenrotation reziprok gesteuert nein
Flexion / Extension reziprok gesteuert reziprok gesteuert
Reduzierte Sitzbreite der Füße ja nein

Sitzfunktion

("Pre-Selected" nicht bei der Größe infant)
Die Sitzfunktion ist eine weitere Anforderung an die Hüftgelenkschiene im Läsionsbereich L3 - Th 5. Beide Beine müssen sich dabei gleichzeitig anwinkeln lassen. Dies erfordert die Möglichkeit, die Beine aus dem reziproken Bewegungsmechanismus zu entkoppeln.

Der Patient dreht sich mit dem Rücken zu einer Sitzgelegenheit. Er hält sich beispielsweise mit der linken Hand an dieser fest und löst mit der rechten Hand den Verschluss der rechten Seite und umgekehrt. Würden die Verschlüsse die Gelenke unmittelbar nach dem Öffnen freigeben, so hätte dies einen Sturz zufolge, da sich der Patient nicht mit zwei Händen festhalten kann, um sich sicher zu setzen. Um einen Sturz der Person zu vermeiden, wird eine Art Vorwahlstellung des Verschlusses der Sitzfunktion eingesetzt. Diese Funktion wird im Fachjargon als "Pre-Selected" bezeichnet. Hier hält sich der Patient genau wie oben beschrieben, mit einer Hand fest und öffnet die Gelenke im belasteten Zustand. Das heißt, der Schwerpunkt liegt vor den Hüftgelenken, die Verschlüsse liegen unter Spannung. Nach der Entriegelung der beiden Seiten erfolgt eine Durchstreckung, welche die Verschlüsse entlastet und aufspringen lässt. Somit stehen beide Hände zum Abstützen zur Verfügung. Zum Wiederaufrichten wird die Sitzachse noch im Sitzen verriegelt. Die Aufrichtung erfolgt mit Abstützung beider Arme. Nach dem Aufstehen wird die Hüfte voll gestreckt, wobei das Einrasten der Verschlüsse über einen Schnappmechanismus erfolgt.
Gangbild Revo-2-D und Revo-1-D Hüftgelenk
Gangbild Revo- und Fokus
Gewichtsklassifierzung zum Bestimmen der richtigen Gelenkgröße
Gelenkgrößen Gewichtsklassifizierung * Gesamtlänge Gelenkbreite Stärke**
Revo- ex-groß-2D
Revo- ex-groß-2D-AG
Revo- ex-groß-1D
Revo- ex-groß-1D-AG
bis 85 kg 144,0 mm 35,0 mm 32,0 mm
Revo- groß-2D
Revo- groß-2D-AG
Revo- groß-1D
Revo- groß-1D-AG
bis 70 kg 142,0 mm 35,0 mm 32,0 mm
Revo- mittel-2D
Revo- mittel-2D-AG
Revo- mittel-1D
Revo- mittel-1D-AG
bis 50 kg 142,0 mm 35,0 mm 28,0 mm
Revo- klein-2D
Revo- klein-2D-AG
Revo- klein-1D
Revo- klein-1D-AG
bis 25 kg 134,0 mm 35,0 mm 28,0 mm
Revo- infant-2D
Revo- infant-2D-AG
Revo- infant-1D
Revo- infant-1D-AG
bis 15 kg 91,0 mm *** 28,0 mm 23,0 mm
  • * Im Internet unterstützt Sie der Konfigurator, alle nötigen Produkte für das Hilfsmittel auszuwählen. Sie werden durch das System durch alle Ebenen bis zum Warenkorb geführt.
  • ** Gemessen wurden die Gelenkbreite sowie die Stärke in der Höhe des Hüftdrehpunkts.
  • *** Bei Revo-infant ist der Oberschenkelbereich gleichzeitig der Stabilitätsträger. Gemessen wurde bis zum Kröpfbereich.

Einsatzgebiet

  • RGO Beckenübergreifende reziproke Gehorthese.
Revo Anwendung