Das unterstützende Ela- Knöchelgelenk

Ela variabel gesperrt- oder teilbegrenztes Knöchelgelenk

Eine Besonderheit des variabel gesperrt- oder teilbegrenzten Knöchelgelenkes ist, dass es über die Zugkraft auf den Patienten durch verschiedene Zugeinheiten abstimmbar ist. Es können ohne Demontage des Gelenkes und der Zugeinheit die Bewegungskeile jederzeit getauscht werden. Somit kann z.B. postoperativ das Gelenk gesperrt oder bei geänderten Bewegungsverhältnissen die Fußstellung jederzeit angepasst werden.

Fußanhebende Funktion in der Schwungphase, die über die gesamte Tragedauer anhält.

teilbegrenzt

Ela-Dor: fußanhebende Funktion

Ela-Fl-Ex: fußhaltende Funktion

Wechselkeilschublade

Ela-Dor: verfügbare Kräfte

Ela-Fl-Ex: verfügbare Kräfte

kurzzeitiges baden in Süß- und Salzwasser möglich

Weitere Besonderheiten

  • Anwendungsmöglichkeit z.B. vorerst postoperativ als Lagerungsorthese und zum späteren Zeitpunkt als Gehorthese möglich.
  • Rückbildung durch Demontage der Gummieinheit zu einem Naveta- Knöchelgelenk mit fußhaltende Funktion (durch anhaltenden Gelenkwiederstand).
  • Die schlanke Form durch die Verbindung der Gabel mit dem Stabilitätsträger ermöglicht eine verbesserte Verbindung zum Kniegelenk und einen schmäleren Unterschenkelbereich der Orthese.